Frei-Tanz
Frei-Tanz

Frei-Tanz

Am 18. Juni 19 Uhr und 8. Juli 16 Uhr sind Kinder herzlich eingeladen dabei zu sein. Es wird eine extra Playlist, die auch Kindermusik enthält, geben.

Hast du Lust, eine gute Stunde lang zu Musik im Stil der 5 Rhythmen frei zu tanzen? Dabei reisen wir gemeinsam durch unterschiedliche Phasen: grob vom vom Fließen über das Chaos in die innere Stille und Verbundenheit hinein. Ich leite ein Warm-Up zum Ankommen im eigenen Körper an und wir werden die Welle gemeinsam ausklingen lassen.

Wenn du mehr darüber wissen willst, dann lies gerne weiter unten nach.

Für alle, die Lust haben ekstatisch zu tanzen! Ich freue mich auf dich!

Tara Anaïs

Spendenempfehlung: 10 Euro

Ort: Body and Soul, In der Aue 6, 37213 Witzenhausen

Termine im Juni: Di 25. Juni 19:30 Uhr, Mo 8. Juli 16 Uhr, Do 18.7. 20 Uhr

Ausführliche Beschreibung des Frei-Tanzes:

Hast du Lust, dich eine gute Stunde lang frei tanzend zur Musik zu bewegen? Ruft es dich, tanzend deine Anspannungen aus dem Alltag zu lösen, Stress abzubauen, dich einmal so richtig auszutoben und am Ende entspannt und verbunden zu fühlen?

Beim Frei-Tanz ist jeder eingeladen, sich so zu bewegen, wie es ihm gefällt und sich frei auszudrücken. Die Musik leitet dabei durch verschiedene Phasen und Rhythmen. Dabei ist die Spannweite groß: sanftes Fließen, zappeln, ekstatische Bewegung, wirbeln, wackeln, schaukeln, schweben, hüpfen, kreiseln, kriechen, rollen…, alleine, zu zweit, in Bezug zu mehreren… – alles kann entstehen und da sein, was zu diesem Augenblick da sein mag. So ist der Raum beim Frei-Tanz ein wunderbares Übungsfeld, den Kopf still werden zu lassen und auf die Impulse aus dem eigenen Körper zu lauschen und diesen spontan nachzugehen. Wie die Bewegungen aussehen, ist dabei unwichtig. Es geht nur darum, sich selbst innerhalb einer Gemeinschaft von Tanzenden zu spüren und dabei die Aufmerksamkeit ganz auf die eigene Stimmigkeit zu richten.

Ausüben kann diese „Bewegungsmeditation“ jede und jeder, unabhängig von Alter, Größe, Figur, körperlichen Einschränkungen und Erfahrungen. Wichtige Regeln: ohne Worte, ohne Drogen, ohne Schuhe, ohne Handy :).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert